MMS – Chlordioxyd

Diese Homepage ist schon älter. Jetzt im Februar 2020 habe ich auf 4elemente.ch und auf emmakunz-gedichte.ch ein Chlordioxid-Kapitel hineingestellt, welches kürzer und eine praktische Anleitung ist.

Chlordioxyd ist für viele Arten von Infektionskrankheiten gut aber auch für Krebs. Ali Erhan gibt auf dieser Youtube eine umfassende Erklärung, wie MMS/Chlordioxid funktioniert und wirkt:

https://www.youtube.com/watch?v=j7rgU3mlaCs%MCEPASTEBIN%

Die normale Krebstherapie schwächt die psychische und körperliche Kraft des Patienten enorm. Chirurgie, Bestrahlung, Chemotherapie strapazieren den Menschen, so dass er nachher nichts mehr hören mag von einem alternativen  Versuch. Darum empfehle ich, sobald Sie eine Krebsdiagnose erleiden, sofort mit Chlordioxyd zu starten. Natürlich muss jeder mit wenig anfangen. Aber innert weniger Tage kann er/sie zünftig steigern. Hier ein Beispiel:

Dr. Andreas Kalcker ist weltweit einer der besten Spezialisten auf dem Gebiet von Chlordioxyd. Er schreibt in seinem Buch auf Seite 125:

Ich kenne einen Fall von Brustkrebs im Endstadium (Stadium IV), sehr fortgeschritten und von der Schulmedizin bereits aufgegeben, vom behandelnden Onkologen dokumentiert, bei dem die Patientin bis zu 10 Mal täglich 10 ml Clordioxyd ………….auf 1 Glas Wasser zu sich genommen hat. Diese Menge ist riesig,………….
Aber diese Patientin nahm aus freiem Willen acht Tagesdosen dieser Menge zu sich, ………………Nur um es an dieser Stelle klarzustellen: Ich möchte keinesfalls nahelegen oder gar empfehlen, CDS in diesen Mengen zu sich zu nehmen. Ich möchte nur dazu bemerken, dass das Ergebnis nach 6 Monaten Behandlung hieß: „spontane und vollständige Heilung“ des Brust-Karzinoms.
Statistisch gesehen passieren spontane Remissionen bei dieser Art von Krebs in 1:10’000 Fällen.

Und es war natürlich keine Spontanremission. Nur – der Arzt wusste halt nichts von Chlordioxyd. Die Bücher von Kalcker können Sie unter www.amazon.de anschauen, kaufen können Sie sie ja dann alleweil im Buchladen.

Die genaue chemische Bezeichnung heisst Chlordioxyd. Die Abkürzung MMS entstand aus der Not, die der Entdecker dieser Substanz – Jim Humble – hatte, weil er es nicht als Heilmittel bezeichnen durfte. Diese Substanz ist seit mehr als 200 Jahren bekannt, und etwa seit 70 Jahren weiss man, dass sie eine extrem entkeimende Wirkung hat. Die Stadt Zürich verwendet sie kiloweise für’s Trinkwasser. Coca-Cola, Fanta und alle Petflaschen-Abfüller brauchen sie um ihre Getränke keimfrei zu machen, weshalb sie auch „Wasserreiniger“ heisst. In den USA werden auch Hühnchen damit besprüht und sogar Bluttransfusionen werden damit behandelt. In den 90er-Jahren entdeckte dann Jim Humble – ebenfalls in der Not, dass man diese Substanz auch zur Entkeimung des Körpers verwenden kann, also zur Befreiung des Körpers von Krankheitskeimen.
Das Chlordioxyd besteht nur aus drei „Atömchen“, einem Chlor-und zwei Sauerstoffatomen. Und eines von diesen zwei ist zuviel.
Wie Sie gewiss wissen, ist Sauerstoff dazu da, andere Substanzen zu oxydieren. Äpfel verfaulen, Kompost verrottet, Wein gärt, und Eisen rostet. Das alles sind Oxydations-Prozesse. Nun hat dieses eine Sauerstoffatom, welches zuviel ist, eine sehr hohe Bereitschaft einer krankmachenden Zelle ihr Oberflächen-Eiweiss zu oxydieren. Es braucht nur ein Sauerstoffatom, um der Zellmembran ein Oberflächen-Eiweiss-Molekül zu zerstören. Dann hat diese Oberflächen-Membran ein Loch und die Zelle stirbt.
Sie wissen vielleicht, das ein Ph-Wert von 7 die neutrale Mitte darstellt zwischen sauer und basisch. Der menschliche Körper ist mit ca. 7.3 leicht im basischen Bereich. Auch gute Bakterien, zum Beispiel die Darmflora ist im basischen Bereich. Interessanterweise sind nun alle krankmachenden Zellen (Keime) im sauren oder im Grenzbereich. Und genau von denen fühlt das Chordioxyd sich angezogen. So geschieht die Selektion. Das Chordioxyd liest aus. Es lässt die nützlichen und die körpereigenen Zellen in Ruhe.
Soweit meine kurze Erklärung.
Interessanterweise tötet das Chlordioxyd nicht nur Bakterien, sondern auch Viren, Pilze und Parasiten. Und es leistet sogar noch viel mehr für unsere Gesundheit. Aber davon können Sie an anderer Stelle lesen. Ich fange nun an, Ihnen einige Links zu geben, damit Sie sich weiter informieren und auseinandersetzen können.
Denn bei dieser Art von Gesundheitssystem ist die eigene Auseinandersetzung, die eigene Erfahrung, und die eigene Entscheidung das Wichtigste.
Hier gebe ich Ihnen die Info-Website der Leute, denen MMS/Chlordioxyd geholfen hat. Dort können Sie auch gleich die PDF-Datei herunterladen, welche quasi das kleine Gratis-MMS-Handbuch darstellt:

Home


Und hier können Sie auch auf  „Service“ klicken und dann auf „Bezugsquellen“, dann haben Sie auch schon den Ort, wo Sie diese Substanz bestellen können.

Das Chlordioxyd ist ein Gas, welches in Wasser gebunden wird, wie das Kohlensäuregas im Mineralwasser gebunden ist. Und gleich wie das Gas im Mineralwasser nach und nach entweicht, so entweicht auch das Chlordioxydgas nach und nach aus dem Wasser.
Das alte klassische MMS, das Jim Humble vor zwei Jahrzehnten entwickelt hat, besteht aus zwei Komponenten:
— aus Natriumchlorit und
— aus Salzsäure.
Diese beiden Komponenten mischt man 1 zu 1 zusammen und dann entsteht das Chlordioxydgas in dieser Mischung. Während Jahren hat man dieses Gemisch eingenommen. Nun gibt es aber jetzt die einfache Methode, nur dieses reine Chlordioxydgas in ganz reinem Wasser zu binden, und das Natrium und die Salzsäure wegzulassen, wegzuwerfen. Das ist für den Körper viel besser. Davon kann man nach einer Eingewöhnungsphase auch grosse Mengen einnehmen, was besonders bei Krebs nötig ist.
Mit diesem Link kommen Sie direkt zu den Bezugsquellen.
http://power-cds.com/de/
Dort haben Sie die Möglichkeit, das alte klassische MMS zu kaufen. Und Sie können dort auch das fertige in Wasser gebundene Chlordioxyd kaufen. Es ist einfach sehr viel teurer, als wenn Sie es selber machen. Um es selber zu machen, gehen Sie auf
https://www.youtube.com/
und suchen Sie dort in der Suchleiste nach:
Johann Biacsics Gurkenglasmethode
Dazu müssen Sie bei der oben genannten Bezugsquelle also nicht CDS kaufen, sondern MMS CLASSIC.
Und ich empfehle Ihnen den Johann Biacsics ganz allgemein. Ich habe das Gefühl, der kommt draus, und er ist ein einfacher Mann und er hat viel zu sagen.